Schweizer Solarpreis 2017: Die Gewinner

Heute, am 20. Oktober 2017, werden in der Palexpo Genf die Schweizer Solarpreise und die Norman Foster Solar Awards vergeben. Die e. Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, der Genfer Stadtpräsident Rémy Pagani und Regierungsrat Luc Barthassat sowie weitere prominente Persönlichkeiten aus der Schweizer und europäischen Politik und Wirtschaft gratulieren den diesjährigen Preisträger/innen.

Fünf Welt-Solar-Rekorde: PlusEnergieBauten (PEB) und E-Mobilitätsflotte 

17 Schweizer Solarpreise für Persönlichkeiten, Institutionen, Neubauten, Sanierungen und Solaranlagen sowie der HEV-Schweiz-Sondersolarpreis 2017 werden in Ihren Regionen vergeben. Hinzu kommt 1 Norman Foster Solar Award (NFSA), 3 Solarpreise für PlusEnergieBauten (PEB) und 16 PEB-Diplome, die alle für Inlandwertschöpfung sorgen. Sie sind Schlüssel für eine ökonomische Energiewende. Unter den Gewinnern 2017 sind fünf Welt-Solar-Rekorde: 

• das PEB-Einfamilienhaus Keller in Gerzensee/BE mit der weltweit höchsten Eigenenergieversorgung von 687% 

• die weltweit grösste mit CO2-freiem PEB-Solarstrom betriebene E-Mobilitätsflotte von CKW & Galliker Transport in Altishofen/LU 

• die stärkste und eleganteste solare Powerfassade F. Hoffmann-La Roche in Kaiseraugst/AG 

• das weltweit grösste PEB-Fussballstadion in Schaffhausen/SH und 

• die weltweit grösste, stadionintegrierte PV-Anlage auf einer Fussball- und Hockey-Arena in Biel/BE! 

Nähere Informationen zu den Gewinnerprojekten sowie Bilder in druckfähiger Qualität finden Sie hier: www.solaragentur.ch/medien