Ehrensolarpreis: Tour de Sol-Pioniere, René Jeanneret und Max Horlacher

Im Vordergrund Dr. Fredy Sidler, Direktor Ingenieurschule Biel (links), und Vizedirektor René Jeanneret (rechts) an der World Solar Challenge 1990 in Australien.
 
«Leichtbau-Pionier» Max Horlacher beim Skizzieren seiner Leichtbau-Elektrofahrzeuge in Möhlin/AG.
 
Das Resultat von Horlachers Skizzen und Modellen: ein elegantes, solarbetriebenes Elektromobil.
 
Sondersolarpreise

Am 25. Juni 1985 startete die Tour de Sol – das weltweit erste Solarmobil-Rennen – am Bodensee und endete nach fünf Tagesetappen am Lac Léman. Das Ziel der Tour de Sol-Fahrt war, die Kraft der Solarenergie mit Solarfahrzeugen zu demonstrieren. Als erste und einzige Hochschule der Schweiz beteiligte sich die Ingenieurschule Biel mit Direktor Dr. Fredy Sidler und Vizedirektor René Jeanneret als technischer Leiter von Anfang an am Solarmobil-Rennen. Ein weiterer Pionier dieser Zeit war Max Horlacher, der «Vater des Leichtbaufahrzeugs». An der Tour de Sol beteiligte sich Max Horlacher jeweils mit mehreren solarbetriebenen Fahrzeugen, die sich auch sehr gut für den Alltag eignen. René Jeanneret und Max Horlacher förderten die solare Elektromobilität bereits vor 30 Jahren. Mit ihrem damaligen Einsatz legten sie den wichtigsten Grundstein im Verkehrssektor für die ökonomisch-ökologische Energiewende 2050.

Anmeldung Solarpreis 2024

Einen Solarpreis auch für Sie!

Zur Anmeldung

Sponsoren

Partner Schweizer Solarpreis SIG
Partner Schweizer Solarpreis Flumroc Schweiz
Partner Schweizer Solarpreis HEV Schweiz
Partner Schweizer Solarpreis Ernst Schweizer AG
Partner Schweizer Solarpreis SIGA
Partner Schweizer Solarpreis BE Netz AG
Partner Affentranger Bau AG
Partner Schweizer Solarpreis Tellco AG
Partner SSES

Werden Sie Solarpreis-Partner

Mit einer Solarpreispartnerschaft unterstützen Sie die Ziele der Solar Agentur, namentlich die erhebliche Steigerung der Energieeffizienz und die nachhaltige Erzeugung und Nutzung der Sonnenenergie und der anderen erneuerbaren Energien, insb. im Gebäude- und Verkehrsbereich.

Weitere Informationen